Rechtsanwältin Juharos

Rechtsanwältin Lilla Juharos, LL.M., Jahrgang 1976, ist in Budapest, Ungarn, geboren und verheiratet. Sie spricht neben Ungarisch auch Englisch, was die Bearbeitung von grenzübergreifenden Sachverhalten ermöglicht. Sie absolvierte in Grevenbroich, Nordrhein-Westfalen, ihr Abitur und studierte an der Universität in Trier, Rheinland-Pfalz, Rechtswissenschaften. Aufgrund ihres ausgeprägten Interesses an Europa absolvierte sie das postgraduale Studium an der Andrássy Universität in Budapest mit dem Schwerpunkt im europäischen Wirtschaftsrecht und erhielt die Auszeichnung LL.M. (Master of Laws). Ihre Masterarbeit wurde mit "summa cum laude" bewertet.

Aktuell studiert sie berufsbegleitend an der Universität Konstanz Forensische Psychologie im Masterstudiengang (M.Sc.). Nach einem Notendurchschnitt von 1,6 steht nur noch die Abschlussarbeit an. Vor diesem Studium erlangte sie an der FernUni Hagen ein Weiterbildungszertifikat im Bereich „Psychologie für Rechtsberufe“. Ihre juristische Ausbildung schloss sie mit dem Rechtsreferendariat in Rheinland-Pfalz ab. Sie ist seit 2009 im OLG Bezirk Koblenz als Rechtsanwältin zugelassen und bearbeitet schwerpunktmäßig strafrechtliche Fälle. Vor der Gründung der eigenen Kanzlei in Trier, war sie mehrere Jahre als freie Mitarbeiterin in einer auf Strafrecht spezialisierten Kanzlei in Koblenz tätig. Seit 2013 arbeitet sie als selbständige Rechtsanwältin in Trier. Wegen ihrer besonderen theoretischen und praktischen Kenntnisse auf dem Gebiet des Strafrechts ist sie seit November 2012 berechtigt den Titel „Fachanwältin für Strafrecht“ zu führen. 

Frau Rechtsanwältin Juharos verteidigt Mandanten im strafrechtlichen Ermittlungsverfahren, im Hauptverfahren und auch im Rechtsmittelverfahren, wie dem Berufungs- und Revisionsverfahren. Hierbei hat sie sich besonders auf das Sexualstrafrecht fokussiert, da sie aufgrund von zahlreichen Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Rechtspsychologie über besondere Kenntnisse im Hinblick auf „Aussage gegen Aussage“ – Konstellationen und über spezielle Kenntnisse zu den Anforderungen von aussagepsychologischen Gutachten verfügt. Darüber hinaus verteidigt sie aber auch in allen strafrechtlichen Bereichen, wie Betäubungsmittelverfahren, Eigentumsdelikten, Körperverletzungsdelikten bis zu Mord- und Totschlagsdelikten.

Frau Rechtsanwältin Juharos verfügt neben der Tätigkeit als Strafverteidigerin vor den erkennenden Gerichten auch über besondere Erfahrung und Kenntnisse im Straf- und im Maßregelvollzug und verteidigt im Strafvollstreckungsverfahren in allen Fragen der Unterbringung nach den §§ 63, 64, 66 StGB. Aufgrund ihrer Weiterbildung verfügt sie hierbei mittlerweile über besondere Kenntnisse der forensischen Psychologie und daher über die Voraussetzungen der forensischen Prognosegutachten, die ausschlaggebend sind, wenn es um die Frage der Gefährlichkeit der inhaftierten bzw. untergebrachten Personen geht und somit über die Freiheit der Betroffenen entschieden wird.

Aufgrund ihres wirtschaftlichen Verständnisses übernimmt sie auch Fälle aus dem Bereich des Wirtschaftsstrafrechts, des Steuerstrafrechts, und dem aktuell sehr populären Bereich des Cybercrime, wie z.B. dem sog. Cybertrading auf Trading- bzw. Handelsplattformen. Hier hat sie bereits in zahlreichen Verfahren bundesweit, insbesondere in Bayern, sowohl Callcenter Agents, als auch andere Beschuldigte der betroffenen Firmen verteidigt.

Einen weiteren Schwerpunkt legt sie zudem auf ausländerrechtliche Konsequenzen im Rahmen des Strafverfahrens. Dies betrifft sowohl europarechtliche Konsequenzen, wie Auslieferungsverfahren im Rahmen des europäischen Haftbefehls als auch Überstellungen zur Strafvollstreckung, als auch Haftunterbrechungen gem. § 456a StPO bei ausgewiesenen Personen. Aufgrund der zahlreich bearbeiteten Fälle in diesem Bereich hielt sie an der Universität Tübingen im Sommer 2017 einen Gastvortrag zu dem Thema: „Die Auslieferung im Rahmen des EU-Haftbefehls und die Vollstreckungsunterbrechung in der anwaltlichen Praxis“ im Rahmen des Netzwerks Ost-West.

Rechtsanwältin Juharos, LL.M. ist Mitglied im DAV (Deutscher Anwaltverein), der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des DAV, der DUJV (Deutsch-Ungarische Juristenvereinigung) und bei Deutsche Strafverteidiger e.V.. Politisch engagierte sie sich bis September 2021 bei Bündnis 90/Die Grünen und war Beisitzerin im Vorstand des Ortsverbands Saarburg-Kell. 

Sie bildet zudem gerne Rechtsreferendare im Rahmen der Pflichtstation aus.